Fragen

Gibt es ein Mittagessen?

Alle Kinder der Maulwürfe haben mittags die Möglichkeit, in der Mensa der nahe gelegenen Bernhard-Adelung-Schule (BAS) zu essen. Das Essen (3,80 Euro/Tag) wird vor Ort jeden Tag frisch zubereitet und entspricht den Empfehlungen der DGE. Die Kinder haben die Möglichkeit, aus zwei Essen auszuwählen, wobei ein Essen immer vegetarisch ist. Auf Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten wird Rücksicht genommen. Unser Caterer ist der EAD. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den EAD_Infofolder.

Uns Maulis ist es wichtig, dass die Kinder mittags eine ausgewogenen, warme Mahlzeit erhalten, bevor es am Nachmittag mit Hausaufgaben und Sport- und Freizeitverpflichtungen weitergeht. Das gemeinsame Essen stellt darüber hinaus eine wichtige gemeinschaftliche Erfahrung dar.

Das Mittagessen kann von Jugendamt oder jobcenter über die Förderung „Bildung und Teilhabe“ (BuT) bezuschusst werden. Das bei der entsprechenden Stelle vorzulegende Formular über die Teilnahme am Mittagessen erhalten Sie jederzeit auf Anfrage bei der Geschäftsstelle der Maulis.

Gibt es die Möglichkeit, Hausaufgaben zu machen?

In der Zeit von 13.30 bis 14.00 Uhr  Uhr können auf freiwilliger Basis Hausaufgaben gemacht werden. Dieses Angebot können wir nur machen, wenn genügend Kinder früh Hausaufgaben erledigen wollen und wir personell ausreichend besetzt sind.

Ab 14.30 Uhr erledigen alle noch anwesenden Kinder in einem Klassenraum unter Aufsicht einer Betreuerin verbindlich ihre Hausaufgaben. Auf ein möglichst selbständiges Arbeiten legen wir dabei großen Wert, bei Problemen und Fragen hilft die Betreuerin weiter. Die Dauer dieser Hausaufgabenzeit liegt bei etwa 45 Minuten. Auf eine ruhige Arbeitsatmosphäre (Silentium) wird dabei geachtet. Es ist uns wichtig, dass Kinder, die erst am späten Nachmittag aus der Betreuung abgeholt werden, ihre Hausaufgaben erledigt haben, damit ihnen freie Zeit mit ihren Familien bleibt.

Wie bekomme ich einen Platz für mein Kind?

  • Sie melden Ihr Kind über das Elternportal der Stadt Darmstadt (hier) an und geben die Maulis als Ihre Wunsch-Einrichtung mit Priorität 1 an.
  • Sie lassen Ihr Kind bei den Maulis in die Warteliste für das in Frage kommende Schuljahr aufnehmen oder werden schon im Vorfeld  der Betreuung Ihres Kindes Mitglied im Verein „Die Maulwürfe e.V.“. (Anmeldeformular hier herunterladen).

Bekomme ich direkt nach Anmeldung einen Betreuungsplatz?

Da nur eine begrenzte Anzahl an Betreuungsplätzen zur Verfügung steht, müssen grundsätzlich Wartezeiten eingeplant werden.

Nach welchen Kriterien werden die Betreuungsplätze vergeben?

Oberste Priorität haben Erstklässler als Geschwisterkinder.

Erstklässler, deren ältere Geschwister zeitgleich einen Betreuungsplatz bei den Maulis haben, gelten als Geschwisterkinder und haben Vorrang vor Erstklässlern ohne Geschwister.

Zweite Priorität haben Erstklässler ohne Geschwister.

Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Ist eine Differenzierung über dieses Kriterium nicht möglich, entscheidet das Los.

Alle weiteren Plätze werden nach Anmeldedatum vergeben.

Umzug/Zuzug

Kinder, die durch Umzug an die Christian-Morgenstern-Schule kommen und dadurch keine Möglichkeit hatten, sich fristgerecht zum Stichtag anzumelden, werden in Abstimmung mit der Schulleitung gesondert betrachtet.

Härtefallplätze

Kinder mit besonderer sozialpädagogischer Indikation werden nach Rücksprache mit Schulleitung und Vorstand/Geschäftsführung und Erzieherinnen der Maulis besonders berücksichtigt, um ihre Chancen für den Schulerfolg zu erhöhen.

Was kostet ein Betreuungsplatz?

Zur Zeit 118,- Euro pro Monat (Stand 4. Mai 2016). Dazu kommen Kosten für das Mittagessen (3,80 Euro/Essen).

Die Betreuungskosten können vom Jugendamt der Stadt Darmstadt auf Antrag voll oder teilweise übernommen werden. Das Antragsformular auf Übernahme der Betreuungskosten (Hilfen zur Erziehung) erhalten Sie bei den Erzieherinnen oder der Geschäftsstelle der Maulis.

Wie finanziert sich der Verein?

Durch Beiträge der Mitglieder und öffentliche Mittel.

Ist es möglich, dem Verein eine Spende zukommen zu lassen?

Spenden sind erwünscht, Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Ich bin in einer Notlage und brauche dringend einen Betreuungsplatz – gibt es Notplätze?

Die Maulis verfügen über 2 Notfallplätze.
Um Eltern und Alleinerziehende in besonders schwierigen Situationen (z. B. plötzlich auftretende schwerwiegende Erkrankungen in der Familie, Umzug, Trennung) zu unterstützen, halten wir zwei Notplätze vor, die wir kurzfristig für einen Zeitraum von drei Monaten zur Verfügung stellen können. Eine Verlängerung um weitere 3 Monate ist möglich, sofern kein anderes Kind aufgrund einer noch dringlicheren Notsituation den Platz benötigt. Hier erfolgt die Vergabe der Notfallplätze in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Schulleitung der CMS.