Über uns

Seit 1995 gab es an der Christian-Morgenstern-Schule die Schulbetreuung „Die Maulwürfe“ – kurz Maulis genannt. Hinter dieser Bezeichnung verbarg sich der „Verein zur Schüler- und Schülerinnenbetreuung an der Christian-Morgenstern-Schule – Die Maulwürfe e.V.“, seit November 2015 waren die Maulis anerkannter Jugendhilfeträger.

Das Betreuungsangebot der Maulwürfe gab Eltern und Alleinerziehenden die Möglichkeit, ihre beruflichen und familiären Aufgaben miteinander vereinbaren zu können.

Die kostenpflichtige Betreuung der Kinder wurde an den Schultagen von 11.30 – 17.00 Uhr angeboten. Unser Betreuungsteam kümmerte sich mit viel Engagement und fachlichem Können um die Schülerinnen und Schüler.

Während der Betreuungszeiten konnten die Kinder  in den gut ausgestatteten Räumen der Gruppe ihren Interessen nachgehen.Unser besonderes Anliegen war es immer, den Kindern vor allem das freie Spiel miteinander zu ermöglichen. Angeboten wurden außerdem verschiedene Spielmöglichkeiten sowie gemeinsames Basteln und Werken.

Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit lag in der Förderung der Kinder im musisch/kreativen Bereich. Dabei sollten nicht nur Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt werden. Arbeiten im kreativen Bereich können auch Spannungen abbauen. Das gemeinsame Tun von Kind und Bezugsperson, die dabei entstehenden Gespräche, die damit verbundene angenehme Atmosphäre, unterstützten den Spannungsabbau. Dabei hatten die Kinder zwei Möglichkeiten: Mitarbeiten an einem vorgegebenen Thema oder einer frei gewählten Arbeit. Neben wechselnden, oft an den Jahreszeiten und Festen orientierten Bastelangeboten durch unsere Erzieherinnen, stand den Kindern immer eine Bastelecke mit diversen Materialien zur Verfügung.

Auch das Außengelände der Christian-Morgenstern-Schule konnte unter Aufsicht zum Spielen genutzt werden.

Mittags hatten die Kinder die Möglichkeit, ein frisch zubereitetes Mittagessen in der nahe gelegenen Bernhard-Adelung-Schule (BAS) einzunehmen.

Täglich ab 14.30 Uhr wurden die Kinder bei den Hausaufgaben betreut.

Kurz vor Beginn des Schuljahres 2018/2019 wurde den Maulis mitgeteilt, dass sich die Schulleitung der CMS für den ska als Träger im PfdN ab dem Schuljahr 2019/2020 entschieden hat. Dieser Entscheidung folgt im Dezember 2018 die offizielle Kündigung des Leistungsvertrages durch die Stadt Darmstadt.